Bildungs- & Wirtschaftskommunikation

Bildungs- & Wirtschaftskommunikation, Digitales Gesamtbild, Kommunikation als Kulturvermittlung, Social Media Kommunikation

Moocs in good old Germany

leave a comment »

Wie entstehen Strukturen in der „neuen“ digitalen Bildungslandschaft?

– n.n.

Wer ist der Eigentümer der Inhalte und Lizenzen bei den MOOCs? 

– n.n.

Welche Strukturen braucht es, um digitale Bildung zu realisieren?

– n.n.

Wie sieht in der Zukunft die Innovation im Bereich der Bildungsinhalte aus?

– n.n.

Ist die Gesellschaft reif für Web 2.0-Kultur?

– n.n.

Social Media Kommunikation als Werkzeug ist zu schwach für große Veränderungen. Das Werkzeug MOOCs (zum Beispiel) kann für Akquise, Selbstdarstellung (Bildungsprofil/ USP) und niedrigschwelligen Einstieg in ein (Weiter-)Bildungsprogramm genutzt werden. MOOCs sind keine Innovation per se sonder ein logische Schlussfolgerung oder eine Summe der derzeitigen technischen Möglichkeiten.

Erst wenn das Brötchen aufgeklappt wird, ist der Belag sichtbar.

Erst wenn das Brötchen aufgeklappt wird, ist der Belag sichtbar.

Schlagwort-Mosaik: +´94: Für einen Physik online Kurs 1.000.000 Dollar erhalten +´98: Föderalismus Reform? (E-Learning, Open Course-Ware) + Schule am Netz + … MOOCs als Zukunftsplan?: Gestalten oder Reagieren?; virtuelle HS ist bereits Realität; der individuelle Lernbedarf wird durch das Modulsystem optimal befriedigt; Verbund zwischen Akademiker und Laien; Die Wege des Lernens verändert sich: Wege innerhalb des Lernprozesses; Was wäre iversity ohne den Deutscher Stiftungsverband?; 250 Einsendungen davon 190 aus Deutschland; Infrastruktur: Ressourcen in Forschung; Finanzierung: Institutionen, Lizenzierung; Abschlüsse; Bindung; Zugang: Didaktik, Motivation; die Zukunft wird in den Naturwissenschaften, Technik und Mathe gesehen (?); Integration von Lehre; Fokus auf Forscher, Partner und Interesse von Studenten; Instrumente -> Erfahrungen -> Vokabular -> Vermarktung -> Preis; Was ist Ansprache?:  Didaktik / Denken & gestalten; Verantwortung in der Produktion!: Kleinteilige Produktion führt zu Taylorismus die 1. Generation schöpft ab wie verläuft die Entwicklung von 1. bis n. Generation? Wie wird die Veränderung aussehen?

Vokabel-Mosaik: Open, Mobile, vernetzt, flip, invert, university, open-course, e-learning, virtuelles Studium: Bayern, Lübeck und Hagen, Kapazitätsverordnung,

Die Veranstaltung: http://www.stifterverband.info/veranstaltungen/archiv/2013_06_20_mooc_fellowships/index.html http://www.stifterverband.info/bildungsinitiative/quartaere_bildung/mooc_fellowships/index.html http://www.stifterverband.info/publikationen_und_podcasts/webtv/mooc/index.html http://www.stifterverband.info/publikationen_und_podcasts/webtv/schmidt/index.html https://moocfellowship.org/

Drei ergänzende Links:

Was wird aus denen http://mooc.fernuni-hagen.de/

Apostolopoulos getroffen http://www.cedis.fu-berlin.de/cedis/mitarbeiter/beschaeftigte/napostolopoulos.html

Moocs: https://erikwegener.wordpress.com/2013/03/18/kompetenz-die-mitte-der-waage-von-lebens-arbeitserfahrungen/

Hattie: https://erikwegener.wordpress.com/2013/02/18/technik-nur-lernkruecken/

Written by Erik Wegener

24. Juni 2013 um 14:23

Veröffentlicht in Bildung, Bildungswissenschaft

Tagged with

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s