Bildungs- & Wirtschaftskommunikation

Bildungs- & Wirtschaftskommunikation, Digitales Gesamtbild, Kommunikation als Kulturvermittlung, Social Media Kommunikation

ORGANISATION » PROJEKTMANAGEMENT » ganzheitliches Qualitätsbewusstsein durch Kulturvermittlung

leave a comment »

ORGANISATION » PROJEKTMANAGEMENT » ganzheitliches Qualitätsbewusstsein durch Kulturvermittlung

Schwerpunkt im November

# 01 Standardisierte (technische) Prozesse lassen sich nur zur quantitativen Imagegestaltung einsetzen aber nicht als qualitativ identitätsstiftend.  Gefragt ist die Methoden- und Kulturkompetenz um konstruktiv an der Unternehmenskultur mitzuwirken . . .

#02 Wissensmanagement, Innovationsmanagement und Schnittstellenmanagement im Bezug auf das Soziale im technisierten Ablauf ist wieder stärker gefragt. Wodurch können WIR das Werkzeug optimal einsetzen?  Es ist sowohl ein weicher Bewusstwerdungsprozess als auch ein hartes technische Fakten lernen . . .

#03 Qualitätsmanagement in diesem Sinne meint, eine Balance anzubieten, von z.B. Normen, Tradition und Gewinn mit Arbeitsabläufen, Unternehmenskultur und Befindlichkeiten . . .

#04 Forschungsprojekts „Culture Based Change“ der RWTH Aachen, Zusammenhänge zwischen Methodeneinsatz und Projekterfolg.  1. Reorganisation 2. Produktivitätssteigerung 3. Sonstiges (?) 4. Kostensenkungsprogramme

#05 Meistens ist das gesamte Unternehmen betroffen und stärkster Auslöser ist eine neue Zielsetzng des GF etc

#06 Erfolgreich waren die Projekte in den die Mitarbeiter informell einbezogen wurden.

#07 Dennoch benötigen Teammitglieder höherrangige Vorbilder.

#08 Fazit: Über die erfolgreiche Durchführung von Change-Projekten entscheidet also sowohl Methodenkompetenz als auch das Wissen um die Ausprägung und Auswirkungen der Unternehmenskultur. Es liegt in den Händen der Verantwortlichen, ihre Mitarbeiter optimal auf die Veränderungen vorzubereiten und somit das Gelingen der Projekte zu sichern.

#09 Wie könnte (Unternehmens-) Kulturvermittlung, mit den Werkzeugen des Web 2.0 aussehen?

Wandel mit Kultur/ Qualitätsmanager schaffen erfolgreiche Change-Projekte durch Kulturkompetenz

CuBa Change – Kultur basiertes Change Managment

Jahrestagung des Instituts für Unternehmenskybernetik e.V. (IfU) an der RWTH Aachen

Engpasstheorie (engl. theory of constraints), auch Theorie der Sachzwänge, Theorie der Einschränkungen oder Blockadentheoriegenannt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s